Besuche Budapester Sehenswürdigkeiten

Durch die Vereinigung von Buda, Pest und Óbuda, ist Budapest heute eine lebendige Stadt, stolz auf ihre reiche Geschichte und voller aufregender Dinge, die man sehen und erleben kann, von römischen Ruinen bis zu Bädern, von Museen bis zu Ruinenbars. Nutzt unsere Liste der besten Budapester Attraktionen, um die Stadt zu entdecken.

 

Szimpla Kert

Als Pionier der Ruinenbars ist Szimpla der bekannteste Ort seiner Art in Budapest. Nur einen kurzen Spaziergang von der Maverick City Lodge entfernt (ebenfalls in der Kazinczy Street), ist es der beliebteste Treffpunkt für Ausländer, aber auch Einheimische hängen gerne hier herum. Neben Partys finden hier auch ein Bauernmarkt und kulturelle Veranstaltungen statt. Ein großartiger Ort, um sich zurechtzufinden – in der gleichen Straße könnt ihr auch Mika Tivadar oder Kőleves besuchen. Tipp: Wenn ihr einen Ort mit lokaler Mehrheit bevorzugt, dann holt euch ein Bier bei Wichmann’s (und probiert das typische Schnitzel-Sandwich).

budapest-attractions-szimpla-kert

 

Stephansbasilika

Die Basilika, die dem Gründer und ersten König des Landes gewidmet ist, ist die spektakulärste Kathedrale in Budapest, mit atemberaubenden Buntglasfenstern und einem wunderschönen Balkon um die Kuppel herum, der einen einzigartigen Blick aus der Vogelperspektive auf die Stadt bietet. Ein weiteres Muss: Im Reliquienschrein befindet sich die Heilige Rechte (die „unbestechliche“ rechte Hand von St Stephan).

basilica-budapest

Erzsébet-Platz

Der Erzsébet-Platz ist einer der beliebtesten Parks im Stadtzentrum, der zusammen mit dem benachbarten Deák-Platz auch der häufigste Treffpunkt für Jugendliche ist. Genießt eine Weinschorle in Fröccsterasz, probiert das Riesenrad aus oder besucht den Akvárium Club, der sich unterirdisch im Park unter einem Glasbodenbecken befindet.

erzsebet-square-budapest

 

Synagoge in der Dohány-Straße

Budapest beherbergt eine der größten Synagogen der Welt, die sich in der Nähe von Astoria im alten jüdischen Viertel befindet (tatsächlich war dieses wunderschöne Gebäude, das in den 1870er Jahren im maurischen Stil erbaut wurde, einst Teil der Grenze des Budapester Ghettos). Der siebte Bezirk ist den Jugendlichen heute als das Partyviertel der Stadt bekannt, aber er ist auch reich an jüdischen Denkmälern. Fun fact: Die Zentralsynagoge in Manhattan ist eine fast exakte Kopie der Synagoge in der Dohány-Straße.

budapest-atractions-dohany-street-synagogue

 

Gozsdu Udvar

Diese Passage, die sich aus sechs miteinander verbundenen Höfen sowie den umliegenden Gebäuden zusammensetzt, bietet eine feine Auswahl an Restaurants, Bars und Clubs. Wenn ihr mehrere Orte sehen möchtet, ohne zu viel herumlaufen zu müssen, ist Gozsdu ein ausgezeichneter Ort, um in das Budapester Nachtleben einzutauchen.

 

 

Kettenbrücke

Die Kettenbrücke, ein wahres Symbol des vereinigten Budapest, war die erste permanente Brücke, die Buda und Pest auf den gegenüberliegenden Seiten der Donau verband. Wandert von Pest nach Buda, um mit der Standseilbahn auf den Burghügel zu gelangen.

budapest-atractions-chain-bridge

 

Das Parlament

Wenn man sich das spektakuläre Gebäude ansieht, könnte man meinen, dass das ungarische Parlament Tausende von Abgeordneten hat – in der Tat nur etwa 200. Das Gebäude beherbergt auch die Heilige Krone des St. Stephan. Im Inneren des Parlamentsgebäudes können Sie sich bei organisierten Führungen, die in mehreren Sprachen angeboten werden, umsehen.

budapest-atractions-parliament

 

Schuhe auf der Donaupromenade

Als Erinnerung an die turbulente und oft tragische Geschichte der Stadt ehren die 60 Paar Schuhe am Fluss das Andenken an die Opfer des Holocaust, die im Zweiten Weltkrieg in die Donau geschossen wurden. Viele Einheimische und Besucher halten das Denkmal für einen Ort, um über die brutale Vergangenheit des Landes in den letzten Jahrhunderten nachzudenken.

budapest-atractions-shoes-danube-promenade

 

Memento Park

Stellen Sie sich die größten kommunistischen Statuen vor, die in einem Museum untergebracht sind, das ihrem Andenken gewidmet ist – im Memento Park können Sie einen Selfie mit Lenin machen, sich in einen Trabant setzen und sogar ein originelles Geheimpolizei-Tutorial ansehen.

budapest-atractions-memento-park

 

Instant und Fogas Ház

Einzigartig, hip und riesig, haben sich Instant und Fogas Ház im Frühjahr 2017 zusammengeschlossen, um die größte Ruinenkneipe der Stadt zu eröffnen. Selbstdefiniert als „verzauberter Wald“, sind sie bei Zwanzigjährigen, Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Der riesige Partykomplex bietet eine Vielzahl von Stilen und hat es geschafft, trotz wachsender Größe und Attraktivität seinen ursprünglichen Reiz zu bewahren, indem er auch weitere Orte wie „Liebling“ und „Lärm“ beherbergt.

Gellért-Bäder

Das wohl schönste aller Budapester Bäder, Gellért (unterhalb eines gleichnamigen Hotels an der Donau am Budaer Ende der Freiheitsbrücke gelegen), ist mit Art Nouveau-Mobiliar, Skulpturen und Mosaiken geschmückt. Es ist etwas teurer als das durchschnittliche Thermenbad, aber es ist ein Erlebnis, an das man sich bestimmt immer erinnern wird!

gellert-bath-budapest

 

Castle Hill Standseilbahn

Die 1870 eingeweihte Standseilbahn diente ursprünglich als einfachster Weg, um das Schlossviertel zu erreichen, bis 1928 die erste Buslinie den Hügel hinauf fuhr. 150 Jahre später ist es immer noch der landschaftlich schönste Hügel.

budapest-atractions-funicular

 

Budaer Burg

Mit Blick auf die Donau und die Skyline von Pest ist der Schlossberg mit seinem Panoramablick der perfekte Ort, um die schönsten Bilder der Stadt zu machen. Besuche die Fischerbastion und die Matthiaskirche (einst die zweitgrößte Kirche im mittelalterlichen Buda) oder spaziere einfach durch die Kopfsteinstraßen unter den alten Mauern.

buda-castle-budapest

 

Margareteninsel (Margitsziget)

Die Lieblingsinsel aller Einheimischen ist eine echte grüne Oase im Herzen der Stadt – der perfekte Ort zum Spazieren, Joggen oder Radfahren an einem Sommernachmittag.

budapest-atractions-margaret-island

 

Andrássy-Allee

Die Andrássy Avenue, die als die eleganteste Straße der Stadt gilt, beherbergt nicht nur das atemberaubende Opernhaus oder das faszinierende Museum des Terrorhauses, sondern ist auch ein beliebter Ort mit modischen Cafés und Geschäften.

budapest-atractions-andrassy-avenue

 

Milleniale U-Bahn (M1)

Errichtet, um an das Millennium zu erinnern, das die Ungarn im Karpatenbecken verbracht haben, ist die Linie nicht nur die erste in Budapest, sondern auch die erste auf dem europäischen Kontinent (um ehrlich zu sein, London, außerhalb der Küste des europäischen Kontinents, hatte eine vor Budapest). Die Linie wird immer noch benutzt, in der Tat, du kannst sie mit einem normalen Ticket oder Pass fahren.

budapest-atractions-millenial-subway

Opera House

Even if you’re not into opera, you must see this splendid Monarchy-era building – you don’t need a ticket to walk around in the lobby or enjoy a drink at the café.

opera-house-budapest

 

Liszt Ferenc Square

Looking for a nice place to have lunch or dinner? Liszt Ferenc Square, named after the famous Hungarian composer, has plenty of great restaurants (our pick: Menza). You can also find the Liszt Academy of Music here.

budapest-atractions-ferenc-square

 

House of Terror

The dreaded political prison of several regimes is now a museum looking back on the horrible crimes once committed behind its doors.

budapest-atractions-house-of-terror

 

Heroes’ Square

A beautiful monument built to commemorate Hungary’s leaders starting with the tribal chiefs leading the Hungarians into the Carpathian basin over a thousand years ago. Heroes Square conveniently connects Andrássy Avenue to the City Park.

budapest-atractions-heroes-square

 

City Park (Városliget)

The best thing to do in this enormous park in the middle of the city other than strolling around is renting a boat and rowing on the Városliget lake. You can also go skating on the pond in the winter, when it is turned into the most popular ice rink in the city.

budapest-atractions-city-park

 

Széchenyi Thermal Baths

Conveniently located in the City Park, Széchenyi is a long-time favorite of many locals. Take a dip in the medicinal natural hot spring waters in eighteen 18 pools, try one of the ten 10 saunas and steam cabins, and mingle with locals while enjoying outdoor bathing. Tip: if you’d like to see a Turkish bath in addition to this amazing Neo-Baroque spa palace, check out Király or Rudas.

budapest-atractions-szechenyi-bath

 

Great Market Hall

The beautiful red-brick market hall is visited daily by tourists and locals alike – which means that you can find souvenirs just as easily as sausages and vegetables. The market hall is right next to the equally commanding Corvinus University, which before the regime change used to be known as Karl Marx University of Economics.

budapest-atractions-great-market-hall

 

Buda Hills

Besides numerous parks, Budapest also boasts beautiful hills not just surrounding, but also stretching into the city. Hint: take the Cogwheel Railway (Fogaskerekű) from Városmajor Park up to Széchenyi Hill if you’re into a scenic hike while still in the city!

budapest-atractions-buda-hills

 

Aquincum Museum and Ruin Garden

Known today as Óbuda, Aquincum was once a border town of the Roman Empire, the ruins of which can still be seen – not just in the museum, but also in random places such as the Flórián square underpass. There is also a (relatively small) Roman amphitheater that you can visit.

budapest-atractions-aquincum

 

MAVERICK CITY LODGE HOSTEL - SONDERANGEBOTE